Der erste Bärlauch

Noch sind sie klein und zierlich, aber schon sehr zahlreich.

Noch sind sie klein und zierlich, aber schon sehr zahlreich.

Heute Nachmittag ließ sich endlich mal wieder die Sonne blicken. Ich dachte schon, das wird dieses Wochenende nichts mehr und sie traut sich erst wieder raus, wenn ich auf Arbeit bin. Da zog es mich natürlich nach draußen. Es ist so schön zuzusehen, wie jetzt alles anfängt zu sprießen. Im Wald spitzen sogar die ersten kleinen Bärlauchblättchen unter dem welken Laub des Vorjahres hervor und ich konnte nicht wiederstehen, ein paar zu pflücken. Sie sind zwar noch klein und zierlich, aber das volle Bärlaucharoma haben sie schon. Genau das richtige, um den Winter endgültig aus den Knochen zu treiben. Deswegen gibt es heute Abend Bärlauchfrsichkäse. Dafür braucht man nur:

Bärlauchblätter
Frischkäse

Die Blätter werden gewaschen und gehackt und dann nach belieben mit Frischkäse vermischt. Am besten schmeckt das natürlich auf frischem Brot. Ich kann es wirklich kaum erwarten, dass die Bärlauchsaison richtig losgeht 😀

Das macht Freude auf frische Frühlinsgkräuter.

Das macht Freude auf frische Frühlinsgkräuter.

2 Kommentare zu “Der erste Bärlauch

  1. Goldeule
    25. April 2015 um 14:22

    Liebe Mirjam,
    das geht mir genau so- endlich Bärlauchzeit: in diesem Jahr haben wir gleich zwei Töpfe mit Bärlauch in unserem Garten :D.
    Als Pesto oder (wie heute mittag) einfach frisch in schmale Streifen geschnitten mit Olivenöl und ein wenig Salz über Nudeln-
    so köstlich!
    mit einem lieben Gruß:
    Goldeule 🙂

    • mirjam
      26. April 2015 um 11:21

      Oh ja, Bärlauchpesto. Da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Lasst es euch gut schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.