Bärlauchzeit

Jetzt ist Bärlauchzeit. Schnell noch was sammeln, bevor er verblüht und die Blätter verschwinden. Zwei Bärlauchrezepte mag ich besonders gerne: Bärlauchpesto und Bärlauchrisotto.

baerlauchpesto

Für das Pesto braucht man:

frische Bärlauchblätter
Parmesan
etwas Olivenöl

Den Bärlauch püriere ich dafür erst im Mixer, dann kommt der Parmesan gerieben dazu und wird kurz mitpüriert. Zum Schluss wird noch ein bisschen Olivenöl eingerührt, so dass sich eine schön streichfähige Konsistenz ergibt. Im Kühlschrank hält es sich lange, vor allem, wenn man darauf achtet, dass immer etwas Öl über dem Pesto steht. Es schmeckt prima zu Nudeln, Kartoffeln oder einfach auf dem Brot.

baerlauch_risotto

Für das Risotto:

1 Tasse Reis
250 g Feta
Olivenöl
Bärlauch nach belieben

Zuerst den Reis kochen, dann in der Pfanne mit Olivenöl anbraten und den Fetakäse in Würfelchen geschnitten dazugeben. Wenn der Feta schön weich geworden ist, die in Streifen geschnittenen Bärlauchblätter kurz mitbraten. Fertig ist das Risotto 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.