Geschenke aus der Hexenküche: Weihnachtsbaum für die Duftlampe

hexenkueche_2014

Eigentlich bin ich ja kein Fan von Weihnachtsbäumen. Einen Baum umsägen, nur damit er ein paar Wochen im Zimmer steht, klingt irgendwie schon nach Verschwendung. Aber der Duft von Harz und Kerzen geht mir schon ab. Deswegen habe ich versucht einen Weihnachtsbaum für die Duftlampe zu kreieren. Und so sieht er aus:

Ein kleines goldenes Herz, das nach Weihnachtsbaum duftet.

Ein kleines goldenes Herz, das nach Weihnachtsbaum duftet.

Von der Idee her ist es ein einfaches Duftmelt mit Bienenwachs und super schnell fabriziert. Man braucht nur (für 2 Stück):

16 g Bienenwachs
5 Tr Zypresse
5 Tr Kiefernnadel
5 Tr Edeltanne
3 Tr Wacholderbeere

duftmelt_01

Das Bienenwachs wird im Wasserbad geschmolzen. Wenn es flüssig ist, werden die ätherischen Öle untergerührt. Dann füllt man das flüssige Duftwachs in kleine Silikonformen für Pralinen und lässt es fest werden. Fertig!

In der Duftlampe schmilzt das Duftmelt und duftet dabei :-)

In der Duftlampe schmilzt das Duftmelt und duftet dabei 🙂

Wenn man das Duftmelt in die Duftlampe legt, fängt es an wieder weich oder flüssig zu werden und verströmt seinen Duft nach Weihnachtsbaum mit Kerzen. Besonders passend wären natürlich Tannenbaum-Förmchen. Ich habe bis jetzt leider nur Herzchen- und Eiskonfektformen, aber der Duft stimmt schon mal. Und das Praktischste: Anders als den Weihnachtsbaum kann man ein Duftmelt recyceln. Wenn der Duft draußen ist, einfach wieder einschmelzen und neu beduften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.