Schoko oder Vanille?

Sieht nicht nur aus, wie weiße Schokolade, sondern duftet auch so

Sieht nicht nur aus, wie weiße Schokolade, sondern duftet auch so

Oder einfach beides? Für letztere Option habe ich mich gestern Abend entschieden und herausgekommen ist eine reichhaltige Körperbutter, die verboten lecker nach weißer Schokolade duftet. Und das beste: Auf der Haut wird der Duft noch intensiver. Also, wenn ihr auch zum Anbeißen duften wollt, kann ich euch folgendes Rezept empfehlen:

Fettphase:
18 g Lamecreme
50 g Kakaobutter
10 g Kokosöl
15 g Mandelöl
5 g Glycerin

Wasserphase:
70 g Wasser

Wirkstoffphase:
10 g kosmetisches Basiswasser
5 Tr Vanille Absolue
5 Tr Kakao-Extrakt

Alle Zutaten der Fettphase werden zusammen im Wasserbad geschmolzen. Unterdessen darf das Wasser für die Wasserphase schon mal abgekocht werden und wieder abkühlen. Wenn alles geschmolzen ist und das Wasser die selbe Temperatur wie das Fett hat, wird das Wasser in die Fettphase gerührt. Beim Abkühlen wird die Creme erst einmal relativ fest. Wenn sie handwarm ist, kommen das Basiswasser und Vanille- und Kakao-Extrakt dazu. Fertig ist die schokoladige Versuchung ohne Kalorien. Aber Vorsicht, ein kleiner Hinweis, dass die Creme nicht zum Essen ist, kann nicht schaden und für Bisswunden übernehme ich keine Verantwortung 😉

2 Kommentare zu “Schoko oder Vanille?

  1. Astrid
    1. Dezember 2014 um 14:58

    Ich hatte das große Glück und durfte diese tolle Creme schonmal testen.
    Die Körperbutter ist sehr reichhaltig, hat die Konsistenz und den Duft (!) nach weißer Schokolade und macht süchtig 🙂 Ich benutze sie für das Gesicht und für die Hände…

    • mirjam
      1. Dezember 2014 um 16:14

      Es freut mich sehr, dass dir die Creme so gut gefällt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.