Sommer im Hexengarten: Goldeules grünes Paradies

Heute freue ich mich besonders, euch Goldeules Gastbeitrag zum Sommer im Hexengarten präsentieren zu dürfen. Da sie von Anfang an mit dabei war, ist es total spannend zu sehen, wie sich ihr Garten mit der Zeit verändert hat. Da wird jedes Jahr ein bisschen was neues ausprobiert – mit viel Liebe und einem großen Herz für die anderen Gartenbewohner. Aber seht euch selbst an, was sie Schönes geschrieben und fotografiert hat.

Gastbeitrag von Goldeule

Liebe Mirjam,

bei Deinem blog-event „Sommer im Hexengarten“ bin ich wieder sehr gerne dabei 🙂 .

Unsere Pläne vom letzten Jahr haben wir ein gutes Stück verwirklichen können. Der Schwerpunkt liegt nun eindeutig auf Kräutern und Blumen, die Bienen, Hummeln & Schmetterlingen schmecken. Auch ist noch eine Vogeltränke dazugekommen. Sie hängt im Apfelbaum (im Nachbargarten ist eine Katze eingezogen, daher dachten wir uns, daß ein guter Abstand zum Boden doch angebracht ist) und wird von den Meisen besonders gern besucht.

Wir lieben beide Lavendel sehr, daher gibt es in unserem Garten nicht nur einzeln stehende Lavendelpflanzen, sondern auch ein kleines Feld mit Lavendel in verschiedenen Farbtönen von Weiß bis Tief-Lila.

Der Lavendel blüht in Goldeules Garten weiß und violett.

Für mich ist es etwas ganz Besonderes, daß nun ein Holunder bei uns wächst. Plötzlich tauchte er an der Eibenhecke auf und ist nun schon eindrucksvoll groß geworden. Im nächsten Frühjahr möchte ich sehr gerne in seinem Schatten einen kleinen Sitzplatz anlegen.

Hier reifen die Holunderbeeren in der Sonne.

In diesem Jahr haben wir es mit der Aussaat von Phazelien versucht, die ja als Bienenweide gelten. Hat auch geklappt, sieht auch hübsch aus, doch unsere Bienen haben scheinbar gar keinen so großen Appetit darauf.

Die Phacelie schmückt mir zart-violetten Blüten den Garten.

Also überdenken wir unser Bienen-Buffet-Angebot noch einmal, denn es soll so vielfältig und gut wie möglich sein.

Hier tun sich zwei Bienchen an der Blütenpracht gütlich.

Ein paar Vitamine haben wir in diesem Jahr auch für uns neu angepflanzt und zwar in der Form von Pflücksalat. Eine sehr leckere und praktische Sache.

Und ein bisschen was Gesundes für die Küche darf nicht fehlen.

mit einem herzlichen Gruß!

Goldeule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.