Ophelia

ophelia

… lautet der schöne Name meiner fleißigen Miniauberginen. Zuerst mal habe ich mich dieses Jahr sehr darüber gefreut, dass aus den Samen der Miniauberginen von letztem Jahr wieder schöne Pflanzen gewachsen sind. Das ist bei den heutigen Hybrid-Züchtungen ja nicht selbstverständlich. Und dann haben sie sich nur unter Auberginen in einem Kasten besser gefühlt als letztes Jahr zusammen mit den Tomaten. Zur Ehre meiner ersten Auberginen-Ernte dieses Jahr gab es dann auch mein absolutes Lieblings-Auberginen-Rezept: Gemüse in Metaxasoße. Denn in Metaxasoße schmeckt nicht nur Gyros gut 😉

Man nehme dafür:

500 g Auberginen
eine Zucchini
250 g Champignons
250 g Fetakäse

250 ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
200 g Schmand/Frischkäse o.ä.
3 EL Metaxa
1 TL Basilikum
1/2 TL Oregano, Majoran, Thymian, Rosmarin
etwas Zitronensaft

Zuerst das Gemüse klein schneiden und in eine Auflaufform geben, dann die Zutaten für die Soße zusammenrühren und darübergeben. Zum Schluss wird der Feta klein gewürfelt und über das ganze gestreut. Bei 180°C braucht es dann ca. 30 min bis es fertig ist. Bis dahin kann man sich als Aperitif schon mal einen Metaxa genehmigen. Der schmeckt nämlich nicht nur in der Soße gut 😉

gemuese_in_metaxasosse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.