Frau Wacholder hilft

Kennt ihr das auch? Da steht man nichts-ahnend auf und fühlt sich wie eine alte Frau, weil es im Rücken zieht und sticht. So ging es mir zumindest die Woche und nicht einmal die gut bewährte Wärmecreme mit Capsaicin wollte helfen. Da blieben nur zwei Wundermittel: ein heißes Bad und eine der heilkräftigen Pflanzen der Frau Holle, nämlich der Wacholder.

Juniperus_communis_00

Wenn man so sieht, wie der Wacholder auf sturmdurchbrausten Höhen standhaft und gerade wächst, da glaubt man gerne, dass er einem auch helfen kann, wieder aufrecht zu stehen, ohne dass es weh tut. Deswegen habe ich gleich zwei Mittel mit Wacholderbeeröl angesetzt, ein Cremebad und Wacholderspiritus.

Für das Cremebad bzw. die Badecreme braucht man folgende Zutaten:

25 g Kakaobutter
15 g (Hanf-)Öl
5 g Fluidlecithin BE
10 Tr Wacholderbeeröl
5 Tr Zypressenöl
5 Tr (Latschen-)Kiefernnadelöl

Kakaobutter, Öl und Fluidlecithin im Wasserbad erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Unter Rühren etwas abkühlen lassen und dann die ätherischen Öle zugeben. Die Masse behält eine cremige Konistenz und kann einfach in ein Döschen gefüllt werden. Für ein Vollbad gibt man etwa 2-3 Teelöffel davon ins Wasser.

Für Wacholderspiritus gibt man einfach:

13 Tr Wacholderbeeröl auf
10 ml Weingeist

Damit reibt man sich dann die betroffene Stelle ein und dankt Frau Holle für ihre heilige Pflanze. In einer Sprühflasche eignet sich die Mischung auch prima als Raumspray vor allem in der Erkältungszeit. Denn zwei böse Geister vertreibt der Wacholder meiner Erfahrung nach sehr zuverlässig: Rückenschmerzen und beginnenden Schnupfen (als Inhalation) 😀

 

 

 

1 Kommentar zu “Frau Wacholder hilft

  1. Tamesis
    18. Januar 2014 um 17:25

    Wow das hört sich sooo gut an und könnte ich grad auch gut gebrauchen. Der Orthopäde hat mir 4 Wirbel wieder reingehauen und nun nehm ich brav das Rotlicht zur Hand
    grüße Dich ganz lieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.