Zur Erfrischung

eistee_minze

Nachdem es jetzt so richtig hochsommerlich warm geworden ist, habe ich mich daran versucht, leckeren Eistee selber zu machen. Ich liebe Eistee und nach einer Idee von Athena musste ich unbedingt mal Eisteesirup ausprobieren. Der geht wirklich schnell und einfach. In der orientalischen Variante braucht man dafür:

einige Blätter marokkanische Minze
2 TL grünen Tee
250 ml Wasser
250 g Zucker
1/2 Limette
1/2 TL Zitronensäure

Aus Grüntee, Minzblättern und Wasser bereitet man einen starken Tee zu. Der kommt dann mit dem Zucker, der Zitronensäure und dem Saft der halben Limette in einen Topf und wird kurz aufgekocht. Dabei immer schön rühren, damit der Zucker sich löst, und heiß in saubere Flaschen füllen. Fertig!

Mit Wasser verdünnt gibt das einen erfrischenden Eistee. Genau richtig für die aktuellen Temperaturen. Was gibt es bei dem Wetter schöneres als mit einem kühlen Getränk auf dem Balkon zu warten, bis eine angenehme Sommernacht mit einem lauen Lüftchen kommt? Die kurzen Juninächte haben schließlich ihre ganz eigenen Wunder. Wie ich denen auf die Spur komme und warum es sich lohnt, einen Eistee zum Wachbleiben zu trinken, darüber schreibe ich bestimmt auch noch was 😉

2 Kommentare zu “Zur Erfrischung

  1. 9. Juni 2014 um 20:11

    Mhmmmm, lecker. Ob das auch mit Xylit klappt? Ich mag Zucker nicht so recht. Falls ich mal wieder Xylit kaufe, probier ich es einfach. Bis dahin muss es der normale Tee tun 😉

    Alles Liebe,
    Kivi

    • mirjam
      10. Juni 2014 um 07:59

      Warum denn nicht? Von der Art her ist Xylit doch ganz ähnlich wie Zucker. Vielleicht magst du ja berichten, wenn es gut klappt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.