Sommer im Hexengarten 2016: Endstand und Verlosung

Ist jetzt Sommer, oder wie? ;-)

War es das jetzt mit Sommer, oder wie? 😉

Auch wenn der Sommer bei uns dieses Jahr ein ziemlicher Spätzünder war, ist er nun langsam wirklich vorüber. Die ersten Blätter färben sich schon bunt und die Herbstfrüchte leuchten an den Bäumen. Höchste Zeit also, mal einen Blick auf die Beiträge zu werfen und die Glücksfee eine Gewinnerin ziehen zu lassen. So viele Beiträge wie vor zwei Jahren sind leider nicht zusammen gekommen. Dafür freue ich mich umso mehr über die, die treu dabei waren 😉

  • Natürlich war auch die liebe Atessa wieder sehr fleißig mit dabei trotz Unistress und anderer Widrigkeiten. Zuerst hat sie uns einen Blick auf ihre grünen Gefährten in der Wohnung werfen lassen (alle Achtung! Mit fleischfressenden Pflanzen hatte ich bisher kein Geschick…), um uns dann in ihren wilden Garten zu entführen, wo neben niedlichen Mümmelmännern auch Bienchen und Tigerschnegel ein Zuhause haben. Zum Abschluss zeigt sie uns noch eine absolut geniale Dekoidee, nämlich wie man aus Lampionblumen eine stimmungsvolle Lichterkette bastelt, und verrät uns, wie man saure Äpfel lecker als Apfel-Zwiebelschmelz für den Winter konserviert. Schöne Fotos, leckere Rezepte und tolle Bastelideen – da macht jemand richtig was aus seinem Hexengarten 😀
  • In Goldeules Hexengarten hat sich seit dem letzten Hexengarten-Event auch ordentlich was getan. Hier dürfen sich vor allem die großen und kleinen geflügelten Freunde wohl fühlen. Neben bunter Blütenpracht, die mit Nektar lockt, gibt es sogar eine liebevoll hergerichtete Tränke für die Bienen. Wie schön, dass es solche Gärten gibt!
  • Eine besondere Art, Hexenkräuter in Szene zu setzen, hat Ghislana von den Jahreszeitenbriefen: Sie mal so zu sagen mit ihnen Mandalas. Im Sommer hat sie das einmal mit Wilder Möhre und Schafgarbe getan und dann noch mit pflanzengefärbter Wolle. Da kommt fast wieder Sommerlaune auf.
  • Bei mir gab es vom Balkon ein erfrischendes Körperspray mit Aloe Vera und Pfefferminze und eine Habanerosoße, mit der einem auch im kältesten Winter wieder schnell warm wird.

Fehlt also nur noch die Wahl der Glücksfee. Da die aber im Moment leider noch im Urlaub (mit den Fischen ;-)) ist, bekommen einfach alle einen Gewinn. Meldet euch doch einfach bei mir 😀

Auch wenn es in allen Geschäften inzwischen schon Lebkuchen und anderes Weihnachtsgebäck gibt, fange ich nicht gleich mit den Geschenken aus der Hexenküche an. Wenn ihr Lust habt, mit zu machen, wird es die zur passenden Zeit gerne wieder geben. Aber jetzt wünsche ich euch erst mal einen schönen Herbst!

1 Kommentar zu “Sommer im Hexengarten 2016: Endstand und Verlosung

  1. 4. Oktober 2016 um 08:10

    Oooooh, diese Mandalas sind wirklich wunderschön, das möchte ich auch mal wieder ausprobieren. Lustig, als kleines Mädchen hab ich das so oft gemacht und es ist total in Vergessenheit geraten.
    Bei den Geschenken aus der Hexenküche wäre ich auch gerne wieder dabei 🙂 Die meisten Dinge aus der Hexenküche gehen ja relativ fix und bei mir steht jetzt ein Umzug an, und irgendwie muss man sich in solch stressiger Zeit ja auch eine kleine Auszeit nehmen. Nächstes Jahr kann ich also ein komplett anderes Ausmaß meines Hexengartens zeigen, der „wilde“ Garten meiner Eltern wird aber auch weiterhin von mir mitbenutzt, so weit wohne ich nicht weg. Aber ich habe dann einen eigenen Balkon 🙂
    Soll ich mich per Email auch noch einmal bei dir melden?
    Herzliche Grüße und eine schöne Herbstzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.