Kategorie: Gesundheit

Kräuterbuschen VI: Die grünen Feen

Eine Pflanzengattung, die ihr Ansehen als „Frauenpfanze“ schon im botanischen Namen trägt, darf natürlich auch im Kräuterbuschen nicht fehlen, nämlich die Artemisia. Der Bezug Artemis, der Schutzgöttin der Frauen und Kinder, kommt nicht von Ungefähr, denn schon in der Antike…

Kräuterbuschen V: Duft im Strauß

Was stark duftet, muss doch irgendwie auch stark wirken? Klingt doch einleuchtend und genau so dachten unsere Vorfahren auch. Gerade in frührer Zeit, wo viele nicht so angenehme Gerüche noch zum Alltag der Menschen gehörten und zum Teil auch für…

Kräuterbuschen IV: Alles im Körbchen

Wenn man ein Kind bittet eine Blume zu malen, dann kommt meistens etwas ganz Typisches dabei heraus: ein Kreis im Zentrum und verschieden viele Blütenblätter außen herum. Also eigentlich genau die Form, wie sie die meisten Korbblütler haben. Von denen…

Kräuterbuschen III: Liebfrauenbettstroh

Der Legende nach soll Maria ihr Wochenbettlager mit duftenden und dämonenabwehrenden „Bettstrohkräutern“ bereitet haben. Wahrscheinlich war es auch in vorchristlicher Zeit schon üblich, dass Frauen zur Geburtserleichterung und zum Schutz von Mutter und Kind bestimmte Kräuter ins Strohlager gemischt wurden.…

Kräuterbuschen II: Unser täglich Brot

Nicht nur Kräuter gehören in einen Kräuterbuschen, auch Getreideähren dürfen eigentlich nicht fehlen. Einserseits sehen sie sehr dekorativ aus, andererseit haben die Getreidepflanzen eine tief verwurzelte kulturelle Bedeutung. Ohne sie hätte sich die menschliche Kultur wohl entscheidend anders entwickelt. Auch…

Kräuterbuschen I: Die goldene Mitte

In vielen Gegenden steht traditionell die Königskerze in der Mitte des Kräuterbuschens. Als ganz praktischen Grund hat dies sicherlich, dass sie eine alte Heil- und Zauberpflanze ist und, wenn man sie mit in den Strauß bindet, gehört sie allein ihrer…

Mit Duft gegen Plagegeister

Der noch relativ junge Teich bei uns im Dorf ist inzwischen zu einem beliebten Ausflugsziel für Jung und Alt, mit und ohne Hund, Radler und Spaziergänger geworden. Iris blühen an seinem Ufer, Libellen ziehen ihre Kreise, ab und zu taucht…

Feentrank

Wenn abends aus der Hecke ein lieblicher Duft herüber weht, dann stammt der im Moment recht wahrscheinlich von den Blüten des Geißblattes. Geißblatt ist irgendwie ein sehr unpoetischer Name für eine Blume mit so wunderbarem Duft. Das französische Chèvrefeuille klingt…

Besser als Nasenspray

Kaum zu glauben. Da ist der Sommer in vollem Anmarsch und was mache ich am verlängerten Wochenende? Mit Schnupfen und Halsschmerzen im Bett liegen. Naja, inzwischen ist es schon fast wieder weg und ein neues Rezept gegen die Triefnase habe…

Der erste Bärlauch

Heute Nachmittag ließ sich endlich mal wieder die Sonne blicken. Ich dachte schon, das wird dieses Wochenende nichts mehr und sie traut sich erst wieder raus, wenn ich auf Arbeit bin. Da zog es mich natürlich nach draußen. Es ist…